Sportunterricht

Vom „Kampfsportcenter Limbach-Oberfrohna e.V.“ wird ein spezielles Lehrgangskonzept für Grund- und Mittelschulen sowie Gymnasien angeboten. Im Rahmen des Sportunterrichts wird den Schülern Grundwissen im Bereich der Selbstverteidigung vermittelt. Schwerpunkt hierbei ist die Sensibilisierung der Schüler für Gefahrensituationen sowie richtige Verhaltensweisen in diesen. Des weiteren werden den Schülern erste Techniken der Selbstverteidigung vermittelt. Nach einem kurzen Einblick in erste einfache Fallübungen des Judo wird O-Soto-Gari als der erste Wurf des Systems Allkampf-Jiu-Jitsu gezeigt sowie geübt. Bei Schlag- und Trittübungen an der Handpratze gilt es die richtige Körperhaltung, Fußstellung, Handstellung und Atmung zu erlernen. Je nach Altersstufe der Schüler werden im Anschluss daran einfache Hebeltechniken gezeigt sowie trainiert. Nachdem die demonstrierten einfachen Grundlagen ausreichend gefestigt sind wird deren Anwendung in Selbstverteidigung geübt. Basis dieses Trainings ist auch hier die Partnerübung, wobei jeweils im Wechsel ein Partner die Rolle des Angreifers der Andere die Rolle des Verteidigers übernimmt. In Ergänzung der praktischen Übungen ist es notwendig den juristischen Status der Notwehr sowie grundsätzliche Verhaltensweisen zu besprechen.
Dieses Konzept gilt es natürlich an die entsprechende Altersgruppe der Teilnehmer anzupassen. So ist es selbstverständlich ein Unterschied ob dieses Training mit einer 1. Klasse oder einer 10. Klasse durchgeführt wird.
Seit der Entwicklung dieses Lehrgangskonzeptes wurden zahlreiche Schulklassen darin unterrichtet. Mit vielen Schulen hat sich im Laufe der Jahre eine sehr gute Partnerschaft entwickelt, so dass diesbezüglich immer wieder Anfragen an die Trainer des „Kampfsportcenter Limbach-Oberfrohna e.V.“ herangetragen werden. Das dieses Angebot für die Schulklassen kostenlos ist, trägt natürlich auch zur regen Nachfrage bei.